Ausbildung im Bereich PSNV-E

Die Ausbildung im Bereich PSNV-E können beim BRK grundsätzlich nur erfahrene haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte aus den verschiedenen Einsatzdiensten (z.B. Bereitschaften, Rettungsdienst, Fahrdienst, Kinder-, Alten- und Krankenpflege, Sozialarbeit) absolvieren.

Um Einzelgespräche und -betreuungen durchzuführen, müssen die beiden Grundlehrgänge absolviert werden, für die eher selteneren Gruppeninterventionen wird darüber hinaus noch der Fachlehrgang PSNV-E benötigt.

Lehrgangsinhalt

  • Selbstverständnis und Grundhaltung von PSNV im BRK
  • Mögliche Reaktionen in akuten Krisensituationen
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Elemente einer psychosozialen Betreuung
  • Psychiatrische Notfälle
  • Grundlagen der Psychotraumatologie
  • Kultur und Religion
  • Selbstschutz und Psychohygiene
  • Ablauf einer strukturierten Betreuung

Die Themeninhalte werden durch Gespräche und Rollenspiele vertieft. 

Lehrgangsart und Lehrgangsdauer

  • zweitägige Präsenzlehre, i.d.R. am Wochenende
  • 16 Unterrichtseinheiten

Lehrgangsinhalt

  • Selbstverständnis
  • Grundhaltung, Aufgaben und die Grenzen des Mitarbeiter PSNV-E 
  • Stress, Stressfaktoren und -reaktionen 
  • Grundlagen der Psychotraumatologie 
  • Abgrenzung zu den psychiatrischen Notfällen 
  • Stressmanagementtechniken und Stressreduktion 
  • Grundlagen der Kommunikation 
  • Strukturierte Gesprächsführung 
  • Kommunikation mit einzelnen Einsatzkräften 
  • Grundlagen Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen 
  • Durchführung von PSNV-E Informationsveranstaltungen 
  • Umgang mit eigenen Belastungen 
  • Situatives Handlungstraining

 

Lehrgangsart und Lehrgangsdauer 

  • zweitägige Präsenzlehre, i.d.R. am Wochenende
  • 16 Unterrichtseinheiten

Lehrgangsinhalt

  • Vertiefung Themeninhalte des Grundlehrganges PSNV-E
  • Traumatische Situationen für Einsatzkräfte (Schuld, Aggression, Suizid)
  • Gruppendynamik
  • Kommunikation in Gruppen
  • Interventionstechniken für strukturierte Einsatznachbesprechungen
  • PSNV-E Maßnahmen während und nach Großschadenslagen
  • Situatives Handlungstraining  

Voraussetzung

  • langjährige Erfahrung und Aktiviät als Einsatzkraft
  • Grundlehrgang PSNV und Grundlehrgang PSNV-E

Lehrgangsart und Lehrgangsdauer

  • Präsenzlehre, mehrere Wochenenden
  • 40 Unterrichtseinheiten

Eine vorherige/zeitgleiche Tätigkeit im Bereich PSNV-B ist keine Voraussetzung für eine Betreuung von Einsatzkräften. Hierbei sind die Indikationen und Abläufe anders, die grundsätzlichen Anforderungen an die Helferinnen und Helfer sind dagegen gleich.