20.10.2019 | PSNV – auch für Einsatzkräfte

Am vergangenen Wochenende haben drei Helferinnen und Helfer aus dem Kreissverband Oberallgäu in Schrobenhausen den Grundlehrgang Psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte besucht um in Zukunft allen Einsatzkräften im Kreisverband als Ansprechpartner nach belastenden Einsatzkräften zur Verfügung zu stehen. 

Die erfahrenen Einsatzkräfte, allesamt aus dem Rettungs- und Sanitätsdienst und zum Teil mit Erfahrung im Bereich PSNV-B, haben in dem Lehrgang gelernt, wie sie ihren Kollegen und Kolleginnen nach belastenden Ereignissen zur Seite stehen können.

Lehrinhalte waren z.B. die Elemente einer strukturieren psychosozialen Betreuung, mögliche Reaktionen in einer akuten Krisensituation, aber auch die Grundlagen in Kommunikation und Psychotraumatologie sowie die Themen Selbstschutz und Psychohygiene.  Die Teilnehmenden kamen vor allem aus den Bereichen Rettungsdienst, Sanitätsdienst und den Bereitschaften, aber auch aus der Wasserwacht. Durch die unterschiedlichen Hintergründe und Erfahrungen boten die Gruppenaufgaben und Rollenspiele einen lehrreichen Austausch und ergänzten die theoretischen Inhalte sehr gut. 

Die Betreuung von Einsatzkräften nach belastenden Einsätzen oder Ereignissen durch eigene Kollegen und Kolleginnen ist ein wichtiger Bestandteil der Psychosozialen Notfallversorgung. Durch ein niederschwelliges Gesprächsangebot können Belastungen frühzeitig aufgefangen werden. Nähere Informationen zu den Hintergründen, Einsatzindikationen und dem Ablauf einer Betreuung gibt es hier auf der Homepage.